Main Menu

Downloadbereich

Wichtig

JMD: Tickets für die WM werden vergeben

Imagination träumt dreifach von der WM
In Freiburg geht es um die Tickets.

Schöningen. Die Weltmeisterschaften im Jazz- und Modern Dance in Polen rücken näher - und Imagination vom TC Schöningen will sich gleich drei Startplätze ergattern. In Freiburg werden am Wochenende die Tickets in einem Quali-Turnier vergeben.

Nachdem sich Imagination im Mai mit dem 7. Platz auf der Europameisterschaft in Prag mit der Small Group mit Fergies "A little party never killed nobody" hervorragend geschlagen hat, will sich das Team nun auch mit der Formation zu diesem Lied beim Jazzdance qualifizieren. So wurde die Choreografie erst für zehn Tänzerinnen erweitert, musste nach verletzungs- und berufsbedingten Ausfällen aber wieder für nun sieben Schöningerinnen angepasst werden.

"Stets mussten Partnerteile geändert und neues Schrittmaterial im Tanz eingearbeitet werden", berichtet Trainerin Heike Langenheim. "Erst seit e zwei Wochen trainieren wir nun die endgültige Version - das ist natürlich keine optimale Vorbereitung."

Bis zu viermal in der Woche treffen sich die Tänzerinnen derzeit, denn zu dem Formationstraining wird auch wieder eine neue Choreografie für die Small Group einstudiert. Trainingseinheiten von bis zu fünf Stunden sind dabei keine Seltenheit, um dem Stück den letzten Schliff zu verleihen.

Mit der "Cantina Band" - bekannt aus den Star Wars-Filmen - will sich das Team wortwörtlich in die Jazzdance-Galaxie tanzen. Hochgradige Sprünge sowie die international geforderten Drehungen und hohen Beine zeichnen die Darbietung aus.

In einer dritten Kategorie, im Jazz-Solo, schickt Imagination Josephine Langenheim ins Rennen. Sie hat sich seit einem halben Jahr mit täglichem Training vorbereitet. Außerdem war Langenheim für eine Woche im Trainingscamp beim slowenischen Nationaltrainer Dimitri Popowski um ihre Technik zu verbessern. "Josie ist unser Jazzdance-Crack", meint Mannschaftsführerin Angela Krohne. Die Solistin tanzt zu der Musik "Shape of sickness", ein Mashup von Ed Sheeran und Disturbed, und besticht durch die beim Jazzdance geforderten Isolationen und Körperwellen. r.

SO STARTET DER TC:

Small Group: Lara Knackstedt, Angela Krohne, Amelie Kusnik sowie Jennifer und Josephine Langenheim.

Formation: Lara Knackstedt, Angela Krohne, Amelie Kusnik, Naja Wachsmuth, Emelie Wicke sowie Jennifer und Josephine Langenheim.

Solo: Josephine Langenheim.

Braunschweiger Zeitung - Helmstedt - vom 06.10.2017