Hauptmenü

Downloadbereich

"Imagination": Ein verhexter Tag in Prag

Tanzsport TC bei EM auf Platz 11 und 27.

Schöningen/Prag. Platz 11 mit der Small Group, Rang 27 im Solo: Das war die Ausbeute der Jazz-und-Modern-Dance-Tänzerinnen des TC Schöningen in Prag. Dort startete "Imagination" bei der Europameisterschaft, bevor es zur Deutschen Meisterschaft ging (siehe Text links) - und erlebte einen irgendwie verhexten Turniertag.

Bereits um 8 Uhr begann der Wettkampftag mit dem Eintanzen - ein geregeltes Chaos mit hunderten Tänzern auf der Fläche, das aber wichtig war. Denn so wurde die Beschaffenheit des Tanzbodens erprobt, um sich für Tanzen in Schuhen, Strümpfen oder Barfuß zu entscheiden. Um 9.30 Uhr sollte es dann im Jazzdance "Solo Female Adult" - darin startete Josephine Langenheim aus Schöningen - ernst werden. Doch der Ausrichter hatte sich kurzfristig dazu entschieden, die EM in zwei Hallen stattfinden zu lassen. Die Konsequenz: Die TC-Tänzerin hatte für ihre Choreographie "Endangered Species" nur ein Drittel der geplanten Tanzfläche zur Verfügung - und der Wettkampf sollte zeitgleich zu dem der Small Group stattfinden.

"Ich wusste nicht, welches Kostüm ich nun zuerst anziehen und auf welche Choreografie ich mich einstellen muss", berichtet die Solistin, die als einzige deutsche Vertreterin am Start war. Nach Einspruch durfte sie zumindest als Erste aufs Parkett. Der nächste Rückschlag: Die Musik startete nicht richtig. Die Schöningerin ließ sich aber nicht unterkriegen. "Josie hat das bravourös gemeistert und fehlerfrei durch schwierige Passagen getanzt. Platz?27 im Umfeld der zunehmend professionellen Tänzer ist sensationell", lobte Trainerin Heike Langenheim.

Nach dem Solo-Auftritt liefen Tänzerin, Trainerin und alle Schöninger Fans zurück in die große Sparta-Arena, um den Einsatz der Small Group nicht zu verpassen: Auch Imagination wurde Startplatz 1 zugeteilt. "Bei 35 Grad Außentemperaturen kein leichtes Unterfangen, in der Halle war es heiß wie in der Sauna", erklärte Langenheim. Zudem ging "in der Hektik das Kostüm von Josephine kaputt - gut, das ein Ersatzkostüm mit im Gepäck war".

Doch es war wie verhext: Auch bei der Small Group setzte die Musik zu spät ein. Die TC-Formation ging aber souverän mit dem Fauxpas des DJ um und holte Platz 11. "Die Mädchen waren super", freute sich Langenheim. "Unsere Jazz-Dance-Einheiten im Training haben sich ausgezahlt, im Vergleich zur Weltmeisterschaft im Dezember in Warschau haben wir uns um Einiges gesteigert. Die Konkurrenz war wie erwartet stark, die Leistungen der anderen Teams muss man einfach anerkennen. Bei den internationalen Meisterschaften liegt der Schwerpunkt klar auf der Tanztechnik, da werden wir weiterhin dran arbeiten." r.

Quelle: Braunschweiger Zeitung 20.06.2019
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Unsere Datenschutzerklärung Ich stimme der Nutzung von Cookies zu ICH LEHNE AB