Main Menu

Downloadbereich

JMD: Regionalliga startet - andere Teams auch auf Reisen

Incredibles: Harte Arbeit für guten Start
Auch drei weitere Formationen des TC Schöningen sind in Celle gefordert.

Schöningen. Startschuss für Schöningens "Incredibles": Die diesjährige Jazz- und Modern-Dance-Saison der Regionalliga Nord/Ost wird am Samstag im 100 Kilometer entfernten Celle eröffnet - genauer gesagt in Westercelle. Und die Formation des TC will gleich zu Beginn eine tolle Darbietungen hinlegen. An diesem Turniertag sind außerdem noch die Gruppen "Bisou" (Kinderliga), "Monumentos" (Jugend-Verbandsliga) und "Twisted" (Landesliga) aus Schöningen im Einsatz.

Hinter den "Incredibles" liegt ein monatelanges Training, in dem an der neuen Choreografie gefeilt wurde. Bereits am vergangenen Dienstag präsentierte das Team seinen Tanz für die neue Saison vor Familie und Freunden - jetzt brennen die Schöningerinnen darauf, ihn endlich auch im Wettkampf zu zeigen. "Zum jetzigen Zeitpunkt fühlen wir uns gut vorbereitet. Alle Tänzerinnen haben die Generalprobe gut hinter sich gebracht", berichtet TC-Trainerin Josephine Spillner.

Allerdings werden die beiden langjährigen Tänzerinnen Angie Janura und Insa Werneburg diese Saison nur "hinter der Bühne" mitwirken. Dafür gab es mit Lina Marquardt, Amelie Walther, Emelie Fiedler, Michelle Rieche und Nora Sievers im letzten Sommer sowie im Winter mit Anna Lena Patzelt kräftig Zuwachs. Aus insgesamt 16 Tänzerinnen setzen sich die Incredibles nun zusammen.

"Seit September des vergangenen Jahres arbeiten wir an der neuen Choreografie. Von Beginn an wurde diese mit zwölf Tänzerinnen aufgebaut und umgesetzt", erklärt Spillner, die "Auswechslungen" während des ersten Turniers ablehnt - Walther und Marquardt kommen so zu ihrem Debüt. Die übrigen vier Neulinge stellen indes gute Optionen für die kommenden Aufgaben dar.

Insgesamt sei in den vielen Trainingswochen ein dynamisches Stück mit vielen Interaktionen zwischen den Tänzerinnen entstanden. "Das Musikstück von Woodkid und die Grundidee haben sich schon in der Saison 2013 bewährt", erzählt Spillner. Sie hätten das Stück nun weiterentwickelt, und "während des Entwicklungsprozesses hat jeder seine Ideen hervorragend eingebracht."

Das Ziel der Mannschaft ist der Klassenerhalt. Trotz einer guten Vorbereitung ist die Anspannung vor dem ersten Turnier groß, da das Ergebnis richtungsweisend für die folgenden Wettkämpfe ist. "Wir werden auf der Tanzfläche von Anfang an an unsere Grenzen gehen müssen", betont Spillner.

Für Bisou, trainiert von Bernadette Sievert, und Monumentos unter der Leitung von Mandy Illing und Sabrina Fink ist es indes schon das zweite Turnier der Saison. Nach Platz 2 und 3 in ihren jeweiligen Ligen geht es darum, die ordentlich Leistung zu bestätigen. Für die Landesliga-Formation Twisted steht wiederum der erste Wettkampf des Jahres an. Auch die von Nane Nehrig und Lea Raabe trainierte Gruppe wird erstmals ihre neue Choreografie zeigen. r.

"Wir werden auf der Tanzfläche von Anfang an an unsere Grenzen gehen müssen."

Die diesjährigen Heimturniere 2018 im Überblick
28. April: Twisted (Landesl., 12 Uhr)
28. April: Imagination (2. Bundesliga, 17.30 Uhr)
29. April: Incredibles (RL, 16 Uhr) 22. September: Kinder- und Jugendturnier (14 Uhr)

WISSENSWERTES

Incredibles-Aufstellung:

Vanessa Bischoff, Angelina Fiesel, Sabrina Fink, Mandy Illing, Jackie Jezek, Lina Marquardt, Tabea Meißner, Ricarda Odoy, Alicia Rudek, Lea-Kim Schulze, Anna Steffens und Amelie Walther.

Liga-Termine:

7. April: Celle
21. April: Stelle
29. April: Schöningen
5. Mai: Cottbus

Braunschweiger Zeitung - Helmstedt - vom 05.04.2018
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Unsere Datenschutzerklärung Ich stimme der Nutzung von Cookies zu ICH LEHNE AB