Main Menu

Downloadbereich

Sportlerehrung in Schöningen: Der TC ist reichlich vertreten

Schöninger Speerspitze
Athleten für ihre Erfolge ausgezeichnet.

Von Hans-Jürgen Trommler

Schöningen. Zum 41. Mal hatte die Stadt Schöningen eingeladen, um ihre Sportlerinnen und Sportler für besonders herausragende Leistungen im vergangenen Jahr zu ehren.

"Wir arbeiten hart, wir trainieren jeden Tag - und ihr tippt nur auf eurem Computer rum." Mit diesem Zitat des 100-m-Weltmeisters Justin Gatlin aus den USA im letzten Jahr zu einem Vertreter der Presse begrüßte Bürgermeister Henry Bäsecke die insgesamt 44 Sportlerinnen und Sportler. "Sie alle haben ebenso hart trainiert, während wir in der Verwaltung nur auf unseren Computern rumgetippt haben. Darum bin ich sehr froh, dass ich trotzdem die heutigen Ehrungen vornehmen darf."

Durch die Erfolge der Anwesenden sei der Name der Stadt Schöningen in die Region, die Republik und in das Ausland getragen worden, und dafür gebühre den Athletinnen und Athleten ganz besonderer Dank. "Sie, liebe Sportlerinnen und Sportler, sind die Speerspitze des Breitensports in Schöningen", so Bäsecke.

Jürgen Nitsche, Vorsitzender des Kreissportbundes, sprach zunächst in seinem Grußwort den zu Ehrenden seinen herzlichen Glückwunsch für die erbrachten Leistungen aus, bevor er sich dem Thema Sport in jungen Jahren zuwandte: "Wir alle wissen, wie früh man anfangen sollte, um letztendlich zu Höchstleistungen zu kommen. Nicht nur deshalb versuchen wir schon frühzeitig, alle Eltern auf die herausragende Bedeutung des Sports, insbesondere, was die Bewegungsmotorik angeht, hinzuweisen." Das Ganze solle auch schon in den Kitas anfangen, "damit die Kinder schon früh mit dem Sport in Berührung kommen". In diesem Zusammenhang wies er noch einmal auf das Minisportabzeichen hin, ein Bewegungsangebot für Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren. Hierbei handelt es sich um ausgewählte Übungen von elementaren Grundfertigkeiten wie Laufen, Rollen, Balancieren oder Werfen, die jedes Kind im Laufe seiner Entwicklung erwirbt beziehungsweise erwerben sollte - und die die Grundlage vieler Bewegungsaktivitäten, sowohl im Alltag als auch im Sport, bilden.

Nach den Ehrungen, bei denen Tänzerin Josephine Langenheim für ihren vierten Platz in der Kategorie Solo Jazz beim WM-Qualifikationsturnier in Freiburg mit einem Buchgeschenk besonders ausgezeichnet wurde, gab es noch einen kleinen Imbiss.

DIE GEEHRTEN

Lebenshilfe Helmstedt/Wolfenbüttel
Tischtennis: Yunus Akoglu

SV Esbeck
Leichtathletik: Iris Grosche

MTV Schöningen
Leichtathletik: Leoni Mielnik, Kristin Wachenschwan, Laura Schölecke, Jeremy Bruer, Christine Piehozki.

TC Schöningen von 1898
Jazz- und Modern-Dance:

Formation "Debut": Sevana Buchholz, Emelie Fiedler, Lea Sophie Lukomski, Lina Marquardt, Lea Neumann, Cyria Niebuhr, Tyra Niebuhr, Anna-Lena Patzelt, Tina-Beatrice Rauhut, Hannah Rausch, Michele Rieche, Divya Reinhardt, Angelika Schneider, Antonia Schrader, Nora Sievers, Amelie Walther, Trainerinnen Bernadette Sievert und Sabrina Fink.

Formation "Imagination": Sophie Holzhüter, Lara Knackstedt, Angela Krohne, Christin Krohne, Amelie Kusnik, Jennifer Langenheim, Josephine Langenheim, Naja Wachsmuth, Jana Waldheim, Emilie Wicke, Trainerin Heike Langenheim.

Small Group: Sophie Holzhüter, Lara Knackstedt, Angela Krohne, Amelie Kusnik, Jennifer Langenheim, Josephine Langenheim, Trainerin Heike Langenheim.

Solo Jazz Dance: Josephine Langenheim.

Braunschweiger Zeitung - Helmstedt - vom 14.04.2018
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Unsere Datenschutzerklärung Ich stimme der Nutzung von Cookies zu ICH LEHNE AB