Hauptmenü

Downloadbereich

Schulze leitet nun die JMC-Abteilung

„Augenmerk liegt auf der Jugendarbeit.“

Schöningen: Es ist eine Zäsur für den TC Schöningen: Die hochdekorierte Tanzformation Imagination verlässt mitsamt Trainerin Heike Langenheim den Verein. Allerdings verändert sich bei den Schöningern noch mehr, denn die Abteilung für Jazz- und Modern Dance (JMC) hat mit Michaela Schulze eine neue Leiterin – und wird sich noch stärker auf den Nachwuchs konzentrieren.

BZ 20201112 2                        BZ 20201112 1

Für den TC endet nun eine Zeit am Scheideweg, in der Entscheidungen für die Zukunft gefällt werden mussten, in der Kompromisse gesucht, aber nicht gefunden wurden – und die letztlich den Rücktritt von Abteilungsleiterin Julia Ostermeyer sowie eben den Abgang von Imagination mitsamt Trainerin zur Folge hatte. „Wir hätten Imagination gerne bei uns behalten – aber das war einfach nicht möglich“, erklärt Michaela Schulze.

Sie übernimmt nun die Abteilungsleitung und wird dabei von Nane Nehrig und Sabrina Ohnesorge unterstützt. „Die 185 Mitglieder der Abteilung werden so durch die Aufgabenteilung optimal betreut“, ist TC-Vorsitzender Fred Gronde überzeugt. „Wir blicken nun motiviert und positiv in die Zukunft und hoffen vor allem, die Ideen nun auch bald umsetzen zu können.“

Im Konkreten rückt dabei der Nachwuchs noch stärker in den Vordergrund. „Unser Augenmerk liegt auf der Jugendarbeit“, erklärt Michaela Schulze. Das neue „Zugpferd“ des Vereins sei nun Adagio – die Mannschaft wird in der kommenden Saison in der Verbandsliga an den Start gehen. Auch die weiteren TC-Formationen werden weiterhin am Ligabetrieb teilnehmen.

Eine Ausnahme gibt es aber doch: die Incredibles. Sie werden zwar künftig weiter bei Auftritten zu sehen sein, „allerdings nur just for fun bei Einzelturnieren oder Einlageauftritten“, wie Schulze erläutert. Den hohen zeitlichen Aufwand für die Teilnahme am Ligabetrieb will die Formation hingegen nicht mehr leisten.

Das Engagement für den Tanzsport bleibt beim TC Schöningen derweil ungebrochen groß, und so will der Verein Ende Mai (29./30.) auch wieder ein Turnierwochenende ausrichten. fx

Braunschweiger Zeitung 12.11.2020

Wir benutzen Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung