Hauptmenü

Downloadbereich

Volle Halle – tolle Stimmung in Schöningen

Schöningen: Der jährliche Breitensportwettbewerb Jazz- und Modern Dance (JMD) für Kinder und Jugendliche lockte wieder viele Formationen und ihre Fans in die Schöninger Gerhard-Müller-Sporthalle.

Im JMD-Turnierkalender zählt das stets im September stattfindende Turnier inzwischen zu den festen Terminen für die jungen Sportlerinnen und Sportler aus Niedersachsen und den angrenzenden Landestanzsportverbänden. Viele Kinder und Jugendliche fiebern bereits Wochen vorher auf den besonderen Tag hin, an dem sie auch einmal „wie die Großen“ echte Turnierluft schnuppern dürfen. Bereits seit mehr als 20 Jahren richtet die Tanzsportabteilung des TC Schöningen sehr erfolgreich diesen für alle Beteiligten spannenden wie fröhlichen Turniertag aus.

Mit 15 Formationen wurden wie gewohnt drei Altersgruppen gebildet. Turnierleiter Alexander Dölecke begrüßte Breitensportformationen aus Vereinen ebenso wie Schulgruppen, die sich im Rahmen einer Arbeitsgemeinschaft auf dieses Turnier vorbereitet hatten.

Unter den Augen der fünf Bundesliga-Wertungsrichterinnen tanzten zunächst drei Teams mit Kindern im Alter zwischen 4 und 6 Jahren. Die Kleinen zogen die Zuschauer sofort in ihren Bann und ernteten verdientermaßen großen Applaus. Die „Crazy Dancer“ des MTV Duttenstedt nahmen den Goldpokal mit nach Hause, die „Little Bubbles“ und „Los Ninos“ vom gastgebenden Verein erhielten die Urkunden für die Plätze 2 und 3.

In den anderen beiden Altersgruppen setzte sich jeweils ein Team des SuS Schröttinghausen-Deppendorf (Nordrhein-Westfalen) durch: Bei den Kindern zwischen 8 und 10 Jahren holte „Dance ,N’ Beats“ mit vier Bestnoten und einer Drei Platz 1 vor „Young Breath“ vom VfL Wolfsburg und „Magic Bleyer“ (MTV Duttenstedt), die der Siegerformation allerdings eine Bestnote abringen konnten. Die Traumtänzer um Trainerin Lisa Renkowski und die Little Dancers von Mandy Illing – beide vom Gastgeber – ertanzten sich die Plätze 4 und 5.

In der Altersgruppe 3 (ab 11 Jahre) fiel die Entscheidung zwischen den Ostwestfälinnen und „Dance Friends“, einer Kooperation des TuS Oldau-Ovelgönne mit dem elaos Kinder- und Jugendballett, die nach einer Wertung von vier Zweien und einer Eins den Silberpokal in den Händen hielten. Der TC Schöningen erreichte mit den Räubertöchtern und ihren Trainerinnen Naja Wachsmuth und Anna Dippe Platz 5.

Am Ende des Tages gab es viele fröhliche und stolze Gesichter zu sehen: Jeder Teilnehmer bekam bei der Siegerehrung eine eigene, mit Namen und Platz versehene Urkunde. Die Vorsitzende der ausrichtenden Tanzsportabteilung, Julia Ostermeyer, zeigte sich sehr zufrieden mit dem Turniertag: „Eine ausverkaufte Tribüne und beste Stimmung auf den Rängen und der Fläche zeigen einmal mehr, welch hohen Stellenwert der Kinder- und Jugendwettbewerb für viele Vereine und Familien mittlerweile einnimmt.“

Seit vielen Jahren für die Turnierorganisation im TC verantwortlich zeichnet Josephine Spillner: Diese zeitaufwendige Aufgabe – neben dem Kinderturnier wird mindestens ein großes Turnierwochenende im Frühling vorbereitet und durchgeführt – hat sie neben Beruf, Familie und dem Training ihrer eigenen JMD-Formation stets umsichtig, professionell und mit viel Liebe fürs Detail bewältigt. Dafür dankte ihr Ostermeyer zum Ende des Turniers im Namen der Abteilung herzlich. r.

Quelle: Brunschweiger Zeitung 02.10.2019
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Unsere Datenschutzerklärung Ich stimme der Nutzung von Cookies zu ICH LEHNE AB