Hauptmenü

Downloads

Logo 125

Gala-Abend im Theater
Präsentation sorgte wieder für ein volles Haus


Schöningen/Helmstedt. Es war wieder soweit, der TC Schöningen konnte in gewohnter Art und Weise seinen alljährlichen Präsentationsabend vor einem vollen Brunnentheater unter dem Motto „Let‘s get loud“ feiern.

Dafür hatten sich die Tänzerinnen und Tänzer aus insgesamt neun Formationen mit ihren Trainerinnen passend zum Motto zahlreiche Gutelaune- und Partylieder ausgesucht, zu denen dann die tollen Choreografien entstanden sind.

Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden des TC Schöningen, Fred Gronde, wurde die Vereinspräsentation tänzerisch durch die Trainerinnen mit dem Tanz zu „Auf uns“ von Andreas Bourani eröffnet. Im Anschluss daran wurden auch die Trainerinnen vom Publikum mit den ersten Standing-Ovations des Abends gefeiert.

Kleinen zeigen, was sie können

Im Folgenden führten Heike Fink und Sabrina Ohnesorge das Publikum durch den Abend. Neben den vielen Auftrittschoreografien durften natürlich auch die Turniertänze der vergangenen Saison nicht fehlen. So präsentierten die Turnierformationen „Adagio Andante“, „Bisou“, „Conviction“ und „Monumentos“, noch einmal ihre Turnierchoreografien.

Ein Highlight war das Stück „Where´s my mind” von Josephine Spillner, mit der die Formation „Monumentos“ bei den IDO European Championships in Nord Mazedonien starten durfte.

Aber auch die Kleinsten kamen nicht zu kurz. So präsentierten die Kindergruppen „Little Bubbles“, „Lollipops“ und „Little Dancers“ ihre Tänze zu „Iko Iko“ und „Allez ola Ole“. Für viele der Tänzerinnen und Tänzer dieser Formationen war die Vereinspräsentation der allererste Auftritt überhaupt. Die Mädchen und Jungen konnten dem Publikum das erste Mal zeigen, was sie in den vergangenen Monaten gelernt hatten.

Publikum war begeistert

Nach der Pause wurde der zweite Teil von der neuen Verbandsligaformation „Scope“ zum „Pur“ Hitmix eröffnet. Das Publikum klatschte und sang mit und ging mit guter Stimmung in den zweiten Teil des Präsentationsabends.

Auch die Formation „Jeunesse“, die sich im vergangenen Sommer neu gegründet hat und in diesem Jahr in der Jugendverbandsliga startet, heizte das Publikum zu „On the Floor“ ordentlich ein. Ein besonderes Highlight war die Kinderformation „Los Niños“, die in diesem Jahr ihren ersten Auftritt bereits beim Schnupperturnier in Celle hatte. Als waschechte Minions machten sie die Bühne unsicher.

Ein letztes Mal gemeinsam

Einen kleinen Moment des Wehmuts gab es jedoch trotz allem. Die „Incis“, bestehend aus den übriggebliebenen Tänzerinnen der „Incredibles“ traten das erste und letzte Mal in dieser Konstellation auf. Mit ihrer Partychoreografie zu „Bongo Cha Cha“ rissen sie das Publikum mit.

Einen besonderen Moment lieferte „Monumentos“. Gemeinsam mit den Eltern der Tänzerinnen und Tänzer ließen sie die Europameisterschaft mit dem Tanz zu „Stand up“ Revue passieren.

Das anschließende Finale, bei dem noch einmal alle Formationen gemeinsam auf der Bühne standen, erfolgte ganz nach dem Motto des Abends. Zu einer Reihe verschiedener Variationen des Titels „Let‘s get loud“ zeigten sich alle Turnierformationen noch einmal, bevor sie gemeinsam mit den Kinderformationen zur wohl bekanntesten Songvariante von „Let‘s get loud“ von Jennifer Lopez tanzten.

Helmstedter Sonntag vom 08.01.2023

Wir benutzen Cookies
Um unsere Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung