Hauptmenü

Downloadbereich

JMD: Daumendrücken für eine erneute WM-Teilnhahme

Hohes Trainingspensum für das große Ziel Weltmeisterschaft
Imagination tritt bei Quali-Turnier an.

Schöningen.Über die Quali zur WM: Die Jazz- und Modern Dance-Weltmeisterschaft in Deutschland rückt immer näher, sie findet vom 23. bis zum 30. Oktober in Wetzlar statt. Mit von der Partie will auch die Formation Imagination des TC Schöningen sein, wenn auch nur mit einer Small Group von maximal sieben Tänzerinnen. Vom 1. bis zum 3. Oktober steigt deshalb ein Qualifikationsturnier Jazzdance beim TSC Blau-Gold Saarlouis.

Nachdem sich Imagination in der vergangenen Saison mit dem Stück "Gatsby believes in the green light" nicht für die WM qualifiziert hat, bewarb sich das Team mit einem Video der Small Group um die Teilnahme am deutschen WM-Qualifikationsturnier.

Viermal in der Woche trafen sich die Tänzerinnen um Trainerin Heike Langenheim zuletzt, um der neuen Choreografie den letzten Schliff zu geben. Trainingseinheiten von fünf Stunden waren dabei keine Seltenheit.

Die Freude über die Zusage an der Teilnahme durch den Bundesbeauftragten Thorsten Süfke war natürlich groß. Das Video hatte die Jury, die aus WM-erfahrenen Wertungsrichtern besteht, überzeugt. Dabei bleibt Imagination mit einem weiteren Titel aus dem gleichnamigen Soundtrack ihrem "Großen Gatsby" treu.

Am Wochenende gilt es nun, in Saarlouis einen der heiß begehrten WM-Startplätze für die Kategorie Small Group Jazz zu ergattern. Mit Fergies "A little party never killed nobody" will das Team buchstäblich die Party auf das Tanzparkett holen.

In diesem Jahr stellt sich Imagination mit Sophie Holzhüter, Lara Knackstedt, Angela Krohne, Amelie Kusnik, Jennifer und Josephine Langenheim der Konkurrenz - alle haben bereits WM-Erfahrung. Dabei setzen sie mit ihrem Auftritt auf unterschiedliche hochgradige Sprünge und haben vor allem die international geforderten Drehungen und hohen Beine in ihre Darbietung eingebaut. "Wir freuen uns riesig auf das Turnier und sind gut vorbereitet", so Heike Langenheim. "Es wäre uns eine Ehre, den TC und Deutschland wieder bei einer WM vertreten zu dürfen. Dafür wollen wir alles geben." r.

Braunschweiger Zeitung - Helmstedt - vom 30.09.2016

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung