Hauptmenü

Downloads

Jahreshaupt-
ver
sammlung


(hier klicken)

Handball-Landesliga
HG Elm bittet Primus SF Söhre II zum Gipfeltreffen
Von Jörg Kleinert

Schöppenstedt. Der Handball-Landesligist aus Schöppenstedt und Schöningen will den Rückstand auf den Spitzenreiter mit einem Sieg verkürzen.

Gipfeltreffen für die HG Elm: Der aktuelle Tabellenzweite in der Handball-Landesliga Süd empfängt in seinem Jahresabschluss-Spiel Spitzenreiter Sportfreunde Söhre II. Die Reserve des Drittligisten steht nach zehn Spielen (zwei Unentschieden) noch ohne Niederlage da. Gespielt wird dieses Mal nicht in Schöppenstedt, sondern am Samstag um 17 Uhr in der Sporthalle an der Schützenbahn in Schöningen.

HG Elm trotzt den personellen Ausfällen

Die HG Elm bastelt derzeit an einer Erfolgsserie. Nachdem das erste Spiel unter Neu-Trainer Christoph Geis gegen den MTV Rosdorf (34:35) noch verloren ging, stehen seither drei Siege in Folge und der Sprung auf Tabellenplatz 2 zu Buche. Und das, obwohl die HG in den vergangenen beiden Partien auf vier urlaubende Leistungsträger hatte verzichten müssen. Rechtzeitig zum Topspiel gegen Söhres Reserve dürfte das Quartett um Torjäger Jan-Hendrik Vahldiek aber wieder zur Verfügung stehen. Doch auch ohne dieses spieltragende Quartett – zudem fehlten zuletzt die verletzten Christian Matei und Dennis Rokitta – zeigte sich das Elm-Team in den vergangenen Partien konkurrenzfähig. Vor allem die Youngster im Team sprangen in die Bresche und leisteten mit ihren Toren einen maßgeblichen Betrag zur jüngsten 6:0-Punkte-Bilanz.

"Wir haben viele gute Talente im Team. Ich lasse sie einfach spielen, und die Jungs zahlen mir das Vertrauen zurück.“ Christoph Geis, Trainer der HG Elm

„Wir haben viele gute Talente im Team“, betont HG-Coach Geis. „Ich lasse sie einfach spielen, und die Jungs zahlen mir das Vertrauen zurück.“ Die Kennenlern- und Eingewöhnungszeit zwischen Trainer und Mannschaft scheint abgeschlossen, der 67-jährige Trainer-Haudegen klingt optimistisch, dass das Saisonziel, der Sprung in die Verbandsliga, erreicht wird. „Die Mannschaft zieht mit, ich bin zufrieden“, betont Geis.

2023 Bäumler Heim gegen SoehreBen Bäumler (rechts) ist einer jener Youngster der HG Elm, denen Trainer Christoph Geis sein Vertrauen schenkt – auch im Spitzenspiel gegen die SF Söhre II. © Helmstedt | Darius Simka

HG Elm trifft auf offensivstarke Sportfreunde Söhre II

Mit Söhres Drittliga-Reserve wartet zum Jahresabschluss der wohl schwierigste Gegner, den die Staffel Süd in dieser Saison zu bieten hat. Dass der Spitzenreiter aber nicht unantastbar ist, zeigte erst Mitte Oktober Schlusslicht MTV Moringen, der den Söhrern ein 36:36 abtrotzte. Unübersehbar ist, dass die Gäste aus dem Raum Hildesheim über eine enorme Offensivkraft verfügen, sie bringen es auf knapp 35 Treffer pro Partie. Mit Julian Modrejewski, der 86 Tore in neun Partien erzielte, sowie Jonathan Dumke (78/10) hat Söhre die aktuelle Nummer 2 und den Drittplatzierten in der Landesliga-Torjägerliste in seinen Reihen. Bitter für die Sportfreunde: Ihr Spielmacher Christian Klaproth (Kreuzbandriss) fällt für den Rest der Saison aus.

Braunschweiger Zeitung – Wolfenbütteler Nachrichten – vom 08.12.2023

Wir benutzen Cookies
Um unsere Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung