Hauptmenü

Downloads

Jahreshaupt-
ver
sammlung


(hier klicken)

Handball-Landesliga

Aufstiegskurs halten! HG Elm setzt sich ein klares Ziel
Von Jörg Kleinert

Schöppenstedt. Der Handball-Landesligist empfängt am Samstag zum Jahresauftakt den MTV Geismar. Einige Stammkräfte fallen aus.

Sechs aus 14: Diese Formel haben die Landesliga-Handballer der HG Elm für die verbleibenden elf Saisonspiele in der Staffel Süd in den kommenden rund vier Monaten stets in den Hinterköpfen. Sechs der 14 Teams aus der Staffel steigen am Ende in die Verbandsliga auf. Und die HG, zum Jahreswechsel Tabellendritter, will zu jenem Sextett gehören, das die Landesliga nach oben verlassen darf. Um den eingeschlagenen Weg beizubehalten, wäre ein Heimsieg zum Jahresauftakt gegen den Staffelfünften, MTV Geismar, hilfreich. Die Partie wird am Samstag um 17 Uhr in der Schöninger Sporthalle an der Schützenbahn angepfiffen.

Fehlen werden den Elm-Handballern am Samstag zwei wichtige Stützen des zentralen Abwehrbereichs. Lars Albrecht laboriert weiter an einer Fußverletzung, die er sich bereits im Dezember zugezogen hatte. Auch auf Kreisläufer Philipp Nabel muss die HG verzichten. Der 30-Jährige, gleichzeitig Ersatztorhüter des Fußball-Oberligisten FSV Schöningen, befindet sich mit dem FSV-Tross noch bis in die kommende Woche hinein im Wintertrainingslager in der Türkei. Ebenfalls nicht dabei sein wird Rückraumspieler Ben Bäumler, der sich bei einer schulischen Ski-Freizeit aufhält. Routinier „Valli“ Tirna trat in den vergangenen Wochen aufgrund beruflicher Belastungen kürzer. Er dürfte, sollte er am Samstag auflaufen, nicht im Vollbesitz seiner Kräfte sein. „Wir werden Schwierigkeiten haben, das Spielformular voll zu bekommen“, ahnt HG-Trainer Christoph Geis. „Ich bin aber überzeugt, dass wir dennoch eine schlagkräftige Truppe aufs Parkett bekommen.“

„Wir bekommen noch zu oft mehr als 30 Gegentore. Vorne sind wir individuell zwar gut besetzt und werfen immer viele Tore, aber hinten müssen wir stabiler werden." Christoph Geis - Trainer des Handball-Landesligisten HG Elm

2024 Gerloff Heim GeismarFür Gerrit Gerloff (in Schwarz) und die HG Elm geht es am Samstag im Heimspiel gegen den MTV Geismar darum, einen Konkurrenten im Aufstiegsrennen auf Distanz zu halten. © regios24 | Sebastian Priebe

Geis hatte seinen Jungs in den ersten Trainingseinheiten des Jahres verstärkt Abwehrarbeit verordnet. „Wir bekommen noch zu oft an die oder sogar mehr als 30 Gegentore. Vorne sind wir individuell zwar gut besetzt und werfen immer viele Tore, aber hinten müssen wir stabiler werden.“ Erklärtes Ziel seiner Mannschaft, so der HG-Trainer, sei der Sprung in die Verbandsliga. „Das sollte bei sechs Aufsteigern auch machbar sein“, betont Geis, dessen Team bei noch 11 verbleibenden Spielen derzeit 5 Punkte Vorsprung auf Rang 7 hat. „Noch ist nichts in trockenen Tüchern“, warnt Geis vor Nachlässigkeiten im Aufstiegsrennen. „Mit einem Sieg am Samstag würden wir Geismar auf Distanz und uns auf Kurs halten.“

Braunschweiger Zeitung – Wolfenbütteler Nachrichten – vom 17.01.2024

Wir benutzen Cookies
Um unsere Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung